Zurück zur Homepage

GESCHICHTE DER MAX-HUNDT-SCHULE:

1. Der Werdegang unserer Schule 

Zum Ende und nach dem Zweiten Weltkrieg war die Situation der Kulmbacher Schulen wie folgt zu umschreiben: Zerstörte Schulgebäude, Fremdbelegung der Gebäude als Lazarette, Verwendung als Dienststellen für Verwaltungen, Unterbringungsform für Vertriebene und gestiegene Schülerzahlen durch die Vertriebenen. So wurde der Grundgedanke für die Mangersreuther Volksschule geboren, eine Beihilfe für den Anbau von 4 bis 6 Zimmern an das alte Schulhaus (von 1912) zu beantragen, da für 400 Schüler nur die vierklassige Lehranstalt zur Verfügung   stand. Die Bewohner, vor allem aber der damalige Schulrat Max Hundt, hatten durch ihren persönlichen Einsatz die Idee, in Kulmbach die modernste Schule Bayerns zu errichten, verwirklicht. Durch den Mc Cloy-Fond wurden die finanziellen Schwierigkeiten überwunden und mit der Scheckübergabe in Höhe von 402000 DM (am 11. September 1951) konnte der Traum verwirklicht werden. Aus Zeitungsausschnitten kann man die geplante Aufteilung herausfinden: 

-         Die unteren Klassen sind in einem eingeschossigen Flügel untergebracht; mit der Möglichkeit, den Unterricht auch unter freiem Himmel abzuhalten 

-         Der zweigeschossige Mittelbau beinhaltet, im Unterbau Werkräume, Klassenzimmer, Dunkelkammer und Bastelräume; außerdem sind hier die Klassenzimmer der Hauptschule untergebracht 

-         Unter der noch nicht ausgeführten Turnhalle sollte ein Wannen- und Brausebad entstehen 

-         Insgesamt: 16 Normalklassen/6 Spezialräume/Amtszimmer des Schulleiters/Lehrerzimmer/verschiedene Lehrmittelzimmer/Arzt- und Elternsprechzimmer/Hausmeisterwohnung                     

  

Bereits am 29.Oktober 1951 war der erste Spatenstich vollbracht, so dass knapp zwei Jahre später (am 04.09.1953) die ersten Schulanfänger begrüßt werden konnten. Zu dem ersten Schultag drei kleine Begebenheiten:

Der Oberbürgermeister begrüßte Eltern und Kinder mit folgenden Worten: “Bei den erprobten Lehrkräften, Frl. Wunderlich und Frl. van Seil, ist die Schulklasse wie eine große Familie; euere Lehrerin ist die Mutti dieser eurer großen Familie, die für euch sorgt und bei der es herrlich sein wird, zu lernen!“ Anschließend erhielt Rektor Welsch das Wort: “Ihr habt so wundervolle Tüten und ich habe keine; will mir nicht jemand seine Tüte schenken?“ Und wirklich, nach einer kleinen Pause der Verdutztheit sprang ein kleines Mädel vor und reichte verschämt und doch strahlend dem Rektor ihre große Zuckertüte. Stadtschulrat Max Hundt redete den Schulanfängern schließlich noch ins Gewissen:“ Bekritzelt mir aber nicht die Tische, das habt ihr vielleicht früher gemacht, als ihr noch klein wart, aber jetzt seid ihr große Männer!“ Die offizielle Schuleinweihung fand dann am 14.09.1953 statt, doch damit waren die Änderungsmaßnahmen an der Schule noch lange nicht abgeschlossen; sie zeigen, dass die Stadt und die Bewohner auch heute noch ein sehr starkes Interesse an unserer Schule haben:

 2. Übersicht nach Jahren

1963 Turnhallenbau (ab 1965 auch Vereinsnutzung) 

1966 Umstellung der Koks- auf Ölheizung 

1966 Neue Namensgebung (vorher Reformschule Mangersreuth

1971 Aufstockung des Seitenflügels 

1980 Lehrerparkplätze/Umbau des Vorhofes 

1982 Verkehrssichere Busparkbucht 

1984 Umgestaltung des Pausenhofes/Anbau eines Biotops      

1988 Der erste Computerraum

1991 Die moderne Schulküche

1992 Eingliederung Gößmannsreuth

1996 Neubau mit Fachräumen Musik, Kunst, Handarbeit,

       Informatik, Spielfläche für 1./2. Klassen

2001 Schulsozialarbeit in den Räumen der ehemaligen   

        Hausmeisterwohnung

2002 Erste Ganztagsklasse mit Frau Grzenia

2003 Zweite Ganztagsklasse mit Frau Siegert

2004 Der Schulteich der Ganztagsklasse von Frau Siegert) entstand

2004 Dritte Ganztagklasse mit Frau Monti

2004 Die Klasse 7c muss an der Pestalozzischule bleiben

2004 Die Ganztagsklasse 7b übernimmt die Schülerzeitungsarbeit

2004 Die Schülerzahl steigt über 500 (22 Klassen werden unterrichtet)

2005 Der Informatikraum II wird neu eingerichtet

2005 Die Ganztagsklasse 5b baut ein Weidenkunstwerk

2005 Seit Februar wird gebaut (Speisehaus, fünf Räume über den Anbau,

                                              Sozialraum im Keller, WC-Sanierung,...)

2005 Seit dem 13. Juni ist Herr Doppel als neuer Sozialarbeiter aktiv

2005 Die vier Ganztagsklassen beziehen ihre Räume im September

2005 Der Speisepavillon wird genutzt

2005 Der neue Hausmeister, Herr Schuberth bleibt bei uns

2005 Seit Dezember ist der Fitnessraum fertig; das Billardspiel steht

2005 Herr Dr. Roß verlässt unsere Schule2006 - Die unteren Gänge sind gestrichen

2006 Wir beginnen mit der Einrichtung einer Grundschulbücherei

2006 Frau Waldhier gestalten über das Jahr das Schulhaus und den Physikraum

2006 Die oberen Gänge sind renoviert

2006 Sitzgruppe (Erinnerung Herr Schmucker)

2006 Renovierung der Turnhalle, der Sportanlage

2006 Frau Koblofsky wird neue Schulleiterin

2006 Ganztagsklassen von 5 bis 9 ab September

2006 Dr. Knitter und Herr Stößlein haben ein neues Schulnetzwerk eingerichtet.

2007 Frau Waldhier gestaltet mit Hauptschulklassen das Spielezimmer (8b)

          und das Schülercafe(9c).

2007 Herr Doppel baut mit der 9c eine Theke für das Schülercafe.

2007 Für die Schülerzeitung Mäxchen kommt eine Jahreschronik

2007 Das Schülercafe wird nach Pfingsten eröffnet.

2007 Der Einbau neuer Fenster ist bis auf das Musikzimmer fertig.

2007 Im oberen Gang entsteht ein Medienzimmer(3 Kopierer im Haus für die Lehrer).

2007 Frau Haubenreißer, Frau Susdorf und Frau Roth gehen in den Ruhestand.

2007 Das Rektorat und Sekretariat wird umgebaut.

2007 Herr Seyfferth begleitet das erste wöchentlich regelmäßige Praktikum der Klasse 8b.

2008 Das Musikzimmer wurde isoliert.

2008 Die Vernetzung im oberen Gang läuft.

2008 Unsere Schule wurde evaluiert.

2008 Kunstprojekte mit Frau Waldhier laufen das ganze Jahr.

2008 Zimmer 23 und 22 wurden renoviert.

2008 Wir haben ein eigenes Kunsterziehungszimmer.

2008 Die Stadt baut die Vernetzung der Klassenzimmer aus.

2009 Das Musikzimmer wird isoliert.

2009 In der Stadthalle findet das Projekt gegen Gewalt statt.

2009 Die Turnhalle erhält einen neuen Boden.

2009 Ein Wohltätigkeitsfest mit der Stadtkapelle ist ein Erfolg.

2010 Das Dach wird mit einer Fotovoltaikanlage bestückt.

2011 Ein Informatikraum erhält Flachbildschirme.

2011 Die Informatikräume werden modernisiert (Thin-Client).

2012 Wir tragen den Schulnamen "Max-Hundt Grund- und Mittelschule.

2012 Die neue Projektprüfung im Quali wird umgesetzt.

2013 Ein neues Schullogo schmückt unser Briefpapier.

2013 Die Berufsorientierung wird ausgebaut von Testformen bis zu Berufsfindungscamps.

2013 Im Herbst beginnt die Evaluation der Schule und endet im Februar.

2014 Das Blockkraftheizwerk läuft.

2014 Die ersten Kombiklassen werden unterrichtet(1/2a und 1/2b).

2014 Vier neue Herde modernisieren die Schulküche.

2014 Herr Wagner rüstet die Inforäume mit Gebrauchtgeräten (Stadt/Uni Bayreuth) um.

2014 Zum 60-jährigen Schuljubiläum erscheint eine kostenlose Sonderausgabe.

2014 Die drei Flyer zum Schulleben unter der Leitung von Frau Luthardt und der 8b sind beliebt.

2015 An der Schule werden über 20 DaZ(Deutsch als Zweitsprache)-Schüler in einer eigenen Klasse von Frau Wende unterrichtet.

2016 Das Musikzimmer erhält neue Fenster.

2016 Kopierer und Drucker werden ausgetauscht.

2017 29 Berufsschüler (Migranten) nehmen am Quali teil.

2017 Das Computersystem wird durch Herrn Stöcker komplett neu aufgezogen.

 

3. Detaillierte Aktivitäten ab 2005

 

- Die Kooperationsvereinbarung wurde am 19. Dezember 2005 unterschrieben.

   Wir arbeiten intensiv mit fünf Firmen zusammen:

        --> Glen Dimplex Deutschland

        --> Sparkasse Kulmbach-Kronach

        --> Maja Werke Manfred Jarosch GmbH

        --> Bayerische Rundschau Verlag & Medien GmbH

        --> Ireks Kulmbach 

 

- Die Turnhalle wurde grundüberholt (Neue Fenster, im Herbst neuer Boden).

- Die Stromversorgung der Schule erhielt eine zweite Hauptleitung.

- Mehrere Klassenzimmer wurden zusätzlich ins Internet eingebunden (auch das Lehrerzimmer).

- Der Elternbeirat und Herr Mittag entwarfen eine Liste möglicher Praktikumsfirmen.

 2006/07

- Die Schülerzahl stieg  auf 546 in 23 Klassen.

- Ganztagsklassen gab es jetzt von der 5.-9. Klasse.

- Das neue Büchergeld wurde eingefordert.

- Außerschulisches Personal wurde in den Ganztagsklassen eingesetzt.

- Herr Dr. Knitter machte mit der 9b einen Teil des Microsoftführerscheins(Excel) fertig.

- Herr Dr. Ramming bereitete auf die Berufswelt vor.

- Aus der Schülerzeitung Mäxchen wurde eine Jahreschronik.

- Der Aufbau einer Grundschulbücherei war im vollen Gang.

- Die Klasse 9c hatte ein Schülercafe gebaut und ausgeschmückt.

- In der Klasse 5b begann nach den Herbstferien das Projekt "Aua!".

- Ab November waren Pausenordner unterwegs.

- Am 24. Nov. hatten uns (die Ganztagsklassen) unsere Kooperationsfirmen zum "Tag der offenen   

   Türe" besucht.

- Im Dezember wurde das Schülercafe fertig gestaltet.

- Wir hatten im Rahmen des Comenius-Projekts der VS Kasendorf Besuch aus Estland, Polen und 

  Österreich.

- Frau Zeis hatte mit ihrer Klasse 5b über ein Projekt Kontakte mit einer Schule in Österreich 

   aufgenommen.

- Am 13.12. fand das Fußballturnier der Hauptschule statt. 

- Bis zum 20.12. war die neue Lotsenausbildung abgeschlossen.

- Am 20.12. gab es die traditionelle Weihnachtsfeier der Grundschule.

- Herr Dr. Knitter und Herr Stößlein hatten das Schulnetzwerk ganz neu aufgebaut.

- Am 09. 01. erhielten wir vom DFB ein Starterpaket über Herrn Wiemann.

- Im Januar besuchten unsere 8. Klässler das BIZ Bayreuth.

- Am 06. und 07.02. fand eine Technikrallye für die 7./8. Klassen statt.

- Ab dem 13.02. wurden die neuen Streitschlichter ausgebildet.

- Am 28.02. besuchte die Volksschule Neudrossenfeld unsere Ganztagsklassen.

- Im März interessierten sich der Arbeitskreis Schule-Wirtschaft und die VS

  Lichtenfels für die Ganztagsklassen.

- Am 2. April machte die Klasse 2a einen (Auf)-Lesetag.

- Seit April arbeitete die Klasse 8b im Spielezimmer (Renovierung).

- Im April waren die Schülerlotsen im Palm Beach (als Dankeschön).

- Am 30. April fand für die Klassen 3-5 ein Drogenkonzert statt.

- Im  Mai lasen wir jeden Tag die Bayerische Rundschau.

-  Die erste Ganztagsklasse(9b) machte ihren Quali .

- Der Quali in D / M / E wurde neu gestaltet.

- Mitte Juni war die Jahreschronik fertig(1300 € Druckkosten).

- Beim Tanzsportfest waren Mädchen aus den 7. und 8. Klassen erfolgreich.

- Am 16. Juli waren die 5a,b und 6b im Klettergarten bei Hof.

- Im Juli renovierten die Klassen 5a und 8a ihr Zimmer selber.

- Es gab es neue Fenster im Hauptschulbereich.

- Der 21. Juli war der Tag unseres Schulfestes!!

- Am 23. Juli führten die Hauptschulklassen das Projekt Trommeln durch.

- Zum Schuljahresende gingen Frau Haubenreißer und Frau Susdorf in den Ruhestand.

- Die Jahreschronik schaffte den 2. Platz beim Wettbewerb des Arbeitskreises

  Schule und Wirtschaft.

- Rund 60% der Schüler schafften bei den Bundesjugendspielen eine Urkunde.

- Bei der Abschlussfeier wurden erstmals 9.-Klässler für besondere außerschulische

   Leistungen ausgezeichnet.

- Bis auf das Musikzimmer sind in der Hauptschule neue Fenster eingebaut.

 2007/08

- In den Sommerferien wurde das Sekretariat und das Rektorat umgebaut.

- Die Schülerzahl beträgt 517 Schüler in 23 Klassen

- Vor dem Hauptschulgang entstand ein Medienraum.

- Zum Kopieren gibt es drei Lehrerkopierer.

- Der Seminarraum wurde ein zweites Lehrerzimmer (Ruheraum).

- Das Seminar wechselte in den kleinen Mehrzweckraum.

- Das Büchergeld wurde abgeschafft.

- Verschiedene Projekte liefen: Glasbläser, Besuch M+E Bus, Sexualerziehung 9. Klassen, Girlsday..

- Neues Projekt: wöchentlicher Praktikumstag 8b mit Herrn Seyfferth (Berufsfindung)

- Am Elternsprechtag wurden erstmals Brötchen und Getränke verkauft.

- Die Klasse 7b besuchte mehrmals ein Altenheim.

- Die Finanzierung des Theaterstücks gegen sexuellen Missbrauchs steht (Spendenliste):

    Kfz-Schmied / Prösdorf GmbH / Nürnberger Versicherung / Schuh Mücke / Stübinger Eulenhof /

    Morck Lehrmittel / Nash / Bäckerei Kreuzer / Fahrschule Schraml / Buchhandlung Friedrich /

    Spielwaren Stemmler / Arneth Optik / Blumen Büttner / Prestige Werbetechnik / Physioline)

- Die Vernetzung im 1. Stock ist geplant.

- Die Fußballturniere der 5./6 und 7./9. Klassen waren super.

- Zur Weihnachtsfeier der Grundschule gab es ein buntes Rahmenprogramm(Bewirtung, Verkauf,..).

- Wir haben ein vierseitiges Schulprogramm entwickelt.

- Am 31.01. besuchte uns der Kultusstaatssekretär Herr Sibler zusammen mit unserem Oberbürgermeister

  Herrn Schramm und unserem Landrat Herrn Söllner und Frau Brendel-Fischer (MdL).

- Der Schulskikurs war ein voller Erfolg.

- In den Osterferien begann die Renovierung des Musikzimmers (Isolierung).

- Seit 31. März lasen die 8. und 9. Klassen die Bayerische Rundschau.

- Die Evaluation der Schule ist seit April im vollen Gang (Befragung, Vorbereitung,....).

- Das Musikzimmer wird isoliert.

- Es gibt eine neue überarbeitete Hausordnung.

- Die Baumpflanzaktion ist abgeschlossen, wir haben eine Linde bekommen.

- Die Evaluation der Schule ist vorübergehend abgeschlossen.

- Jahreschronik Mäxchen erschien nach den Pfingstferien (Preis 1,00€)mit über 400 verkauften Exemplaren.

- Das Schulfest war erfolgreich, das Wetter hat mitgespielt!!!

  2008/09

- Zwei Klassenzimmer wurden renoviert.

- Wir haben ein eigenes Kunsterziehungszimmer.

- Eine Berufseinstiegsbegleiterin hilft bei der Berufsfindung.

- Das Zufahrtsschild zum Parkplatz ist neu (Lehrer u. Anwohner).

- Die Klasse 8b macht jeden Donnerstag Nachmittag ein Praktikum.

- In den Herbstferien werden die Klassenzimmer der 3. und 5. Klassen (plus Küche) vernetzt.

- Grundschüler machen ganzjährig ein Basketballtraining mit Herrn Jungbauer.

- Das Projekt gegen Gewalt in der Stadthalle begeistert Schüler und Erwachsene.

- Suchtprävention und Kinowoche begeistern.

- Die 7. Klassen werden von der IHK im Bereich Berufseignung getestet.

- Die 7.-9. Klassen durchlaufen ein mehrstündiges Bewerbungstraining.

- Die Klassenfahrten waren super (z.B. England (8b, 9a,b))

- Die Bayerische Rundschau und die Frankenpost beliefern kostenlos einige Klassen.

- Nach den Pfingstferien ist der neue Turnhallenboden fertig.

- Mäxchen bringt seine 27. Ausgabe heraus.

- Die Hauselektrik wird ab Juni generalüberholt.

- Ein Konzert der Stadtkapelle im Schulhof gelingt und unterstützt Unicef und die Schule.

- Das Schulfest war mit der Hilfe von Lehrern, Schülern und Eltern ein runder Erfolg.

- Die Klasse 7b gründet mit Frau Hohenreuther eine Cateringfirma (Donnerstag= Actiontag)

2009/2010

- Die Hauselektrik ist auf einem modernen Stand.

- Am Samstag,10.10. begannen die Arbeiten an der Fotovoltaikanlage (Hauptgang).

- Ab 25.11. wird jeden Mittwoch von 14.00-16.15 türkischer Unterricht gehalten.

- Frau Hohenreuther leitet unsere schuleigene Cateringfirma mit 7. Klässlern.

- Melissa Kolb (9b) wird Kreisschülersprecherin des Landkreises.

- Das Fußballturnier war ein voller Erfolg.

- Die Weihnachtsfeier in zwei Veranstaltungen fand riesigen Anklang.

- Die modulare Förderung wird in der Hauptschule umgesetzt.

- Die neuen Lotsen beginnen im März ihren Dienst.

- Frau Waldhier stellt Kunstobjekte der Schule in München aus.

- Die Fotovoltaikanlage auf dem Dach des linken Flügels ist montiert.

- Kunstobjekte zieren den Eingangsbereich.

- Die Bayerische Rundschau bringt eine Seite über die Berufsfindung der 8. Klassen.

- Die Klasse 8a renoviert das Musikzimmer zusammen mit Frau Deyerling.

- Für die Klassen 5b und 7b gibt es ein Hiphop-Projekt.

- Eltern und Schüler aus der VS Thurnau "beschnuppern" unser Schulhaus.

- Das Schulfest steht unter dem Motto Franken.

- Im unteren Gang steht eine Höhle (Kunsterziehung 6. Klasse).

- Die PC-Anlagen werden umgerüstet (Thin-Client).

- Die Eingangstreppe muss renoviert werden.

   2010/2011

- Ab 14. September werden Hauptschüler aus der VS Thurnau bei uns unterrichtet.

- Seit September gibt es eine neue Schülerzeitungsredaktion.

- Verschiedene Firmen stellen Berufe vor (Ireks, Weißmann, Meile, Leykam, Nützel, Schirmer, Münster, Vogel, 

   Schwender,...)

- Die 7. Klassen haben den Berufsfindungstest hamet2 gemacht.

- Die Klasse 7a war auf der Burg Feuerstein (Kennenlerntage).

- Für die Thurnauer Schüler wurde eine eigene Bushaltestelle in der Alten Bayreuther Straße eingerichtet.

- Für die 2. Klassen sind Tutoren (Helfer) aus der Klasse 9b aktiv.

- Im November beginnt die neue Lotsenausbildung.

- Am 8. Dezember waren die Klassen 7 bis 9 in Nürnberg auf der Berufsmesse.

- Beim Fußballturnier spielten erstmals die Klassen 5 bis 9.

- Am 17. Dezember gab es unterrichtsfrei wegen Schneechaos.(TVO berichtete)

- Die 9a machte einen 3-stündigen Berufsfindungstest ("29 Seiten Stress")

- Die zwei Weihnachtsfeiern waren gut besucht und recht besinnlich.

- Das Schneechaos und folgende Tauwetter lässt in den Umkleidekabinen Wasser eindringen.

- Die Berufsvorstellung in den 7. Klassen findet immer am Donnerstag statt.

- Die Bayerische Rundschau berichtet über die Lotsen.

- Die neue Streitschlichterausbildung läuft.

- Die Suchtmultis nehmen ihren Dienst auf, Aua-Projekte in den 5. und 6. Klassen laufen.

- Die Schule belegt beim Fußballturnier der Hauptschulen den 2. Platz.

- Der Berufswahlpass wird für die 7. Klassen verpflichtend eingeführt.

- Die Berufseinstiegsbegleiterin Frau Borger kümmert sich intensiv um Ausbildungsplätze und....

- Die Bäume am Sportplatz wurden ausgeforstet, die Laufbahn ist frei.

- Oberbürgermeister Herr Schramm spendiert 16 Flachbildschirme.

- Ein Bienenschwarm "besuchte" den Sportplatz.

- In den Wahlpflichtfächern werden Projekte erprobt (Vorbereitung für die neue Qualiprüfung)

- Test (Denkvermögen) lässt bei den  Neuntklässlern die "Köpfe rauchen".

- Die Hauptschule führt eine Umfrage zum Thema "Mobbing" durch.

- Die erste Projektprüfung Wirtschaft für den Quali wird abgehalten.

- Der Kellergang soll neu gestaltet werden.

- Nach Pfingsten erscheint im 29. Jahr Mäxchen als Jahreschronik.

- Der Infobus der ME-Industrie findet das Interesse der Hauptschüler.

- Eine türkische Delegation besucht unsere Schule.

- Die Klassen 6b und 8b fahren ins Theater nach Stuttgart.

- Die 1. und 2. Klassen besuchen die Naturbühne Trebgast.

- Die achten Klassen testen vier Tage lang ihre Berufsvorstellungen.

- Das Schulfest wurde bei Sonnenschein super besucht.

- Die Grundschule macht ihr Sportabzeichen.

- Die Klasse 7b führt ihr selbst geschriebenes Stück "Die Stimme" 3x auf der Baumannbühne auf.

 

2011/12

- Die neue Bezeichnung unserer Schule lautet "Max-Hundt-Grundschule" und/oder "Max-Hundt-Mittelschule 

  (Wir haben einen Grundschulelternbeirat, einen Mittelschulelternbeirat und einen Gesamtelternbeirat).

- Die Ausstellung 50 Jahre Mauerbau war im Eingangsbereich zu sehen.

- Unsere Mittelschüler besuchen das Theaterstück "Hacke dicht - oder was?" (Suchtprävention).

- Anfang Oktober läuft die neue Prüfungsform für die Wahlpflichtfächer Te/So/Wi.

- Frau Denner (mit Herrn Lindner) plant die Neugestaltung des Kellergangs.

- Im November startet die neue Serverform Thin-Client (endgültige Umstellung nach Testphase).

- Der Inforaum I erhält Flachbildschirme und neue Grafikkarten.

- Die Klasse 8a war eine Woche in Teuschnitz (Berufsfindung).

- Das Gedächtnistraining mit Herrn Staub war beeindruckend.

- Am 7. Dezember ermittelten die Klassen 5-8 ihre Fußballmeister (die 9. Klassen spielen zu einem späteren Termin).

- Die neue Prüfungsform für Wirtschaft, Technik und Sozial wird umgesetzt.

- Die Projekte zur Berufsfindung laufen das ganze Jahr.

- Die Grundschulweihnachtsfeier in St. Hedwig war gut besucht, das anschließende Beisammensein gemütlich.

- Die Jahreschronik feiert 2012 ihr 29-jähriges Jubiläum.

- Im Januar führen die 5.-Klässler das Auaprojekt durch (Gegen Gewalt und für positive Konfliktlösung).

- Der Englishday wurde groß in der Bayerischen Rundschau gebracht.

- Die Klasse 7a gewinnt beim bundesweiten Wettbewerb (Werteerziehung) unter 2500 Einsendungen einen Preis.

- Die Klasse 7b hat 30 Stunden lang ein Berufsorientierungsprojekt durchgeführt.

- Der Skikurs in Südtirol war ein besonderes Erlebnis.

- Der Keller nimmt Gestalt an, Frau Denner sorgt dafür.

- Die Küche wird mit zwei  Computern ausgestattet.

- Herr Wagner gestaltet den ehemaligen PCB-Raum zum Naturkunderaum um.

- Die Klasse 7a schafft in 30 Stunden das Seminar zur Berufsvorbereitung

- In der Grundschule läuft seit Anfang Juli ein Gewaltprojekt.

- Die ersten Klassen erkunden die Umweltstation in Schmölz.

- Die Grundschule besucht Musicals und fährt zu einer Theateraufführung.

 

2012/13

- Der Englishday wurde durch verschiedenste Aktionen ein Erfolg.

- Die Woche der nachhaltigen Ernährung beeindruckte Schüler und Lehrer.

- Die Neuntklässler fuhren in das KZ Buchenwald.

- Herr Kuhrau gestaltete den Vorlesetag in der Grundschule lebendig und spannend.

- Die 3. und 4. Klassen besuchten das Theater in Hof.

- Die 8. und 9. Klassen informierten sich auf der Ausbildungsmesse in Nürnberg.

- Das Fußballturnier ab der 5. Klasse lief super.

- Die Grundschul-Weihnachtsfeier in der Sankt Hedwig Kirche war sehr gut besucht.

- Wir haben ein neues Schullogo ( zwei Puzzleteile für Grund- und Mittelschule in Form des Schulbaus)

- Der Wettbewerb "Supertalentsuche" war einfach klasse.

- Der Infoabend für die 5. Klasse Ganztagsschule war gut besucht.

- Am Festakt zum 10-jährigen Jubiläum der Ganztagsschule kamen viele Ehrengäste.

- Vor dem Rektorat findet man eine Ausstellung in Form eines Buches zum Jubiläum.

- Beim Schwimmwettkampf der Grundschulen schafften wir 1. Plätze.

- Das Fußballturnier der Mittelschulen bescherte uns den 3. Platz.

- Die Extra-Ausgabe "Mäxchen ist 30 Jahre alt" folgte im Juli (100 Seiten Klassenfotos ab 1983, Redaktionen und... Preis 2€).

- Das Nordern Walking der 5. bis 9. Klassen im Schnee war ein Erlebnis.

- Die Klasse 3b gewinnt beim Malwettbewerb "Ostereier".

- Die Abschlussfahrt der neunten Klassen an den Gardasee war super.

- Drei Tage dauerte die Klassenfahrt nach Hohenberg für die Viertklässler.

- Der Abschlussball in der Tanzschule Barbic bleibt gerne in Erinnerung.

- Unsere Lotsen waren als Dankeschön einen Tag in Palm Beach.

- Die siebten Klassen machen ein dreitägiges Berufsfindungsseminar.

- Die Klassen 7a und 8a waren 5 Tage in einem Berufsfindungscamp in Weißenstadt.

- Frau Luthardt und Herr Doppel bilden neu Streitschlichter aus.

- Viele Klassen ab der 3. Jahrgangsstufe unternahmen Tages- oder Mehrtagesfahrten.

   (Kronach, Nürnberg, München, Rothenburg, Coburg)

- Die Grundschüler erreichten beim Spendenlauf super Geldbeträge.

- Die Schüler der Grundschule freuen sich auf den Wettbewerb "Bühne frei - Talente".

- Die ersten und zweiten Klassen besuchen ein Theaterstück.

- Frau Vogel, Herr Hüsser, Herr Heinz, Fau Jungkuntz, Frau Bleistein, Frau Kornetzke, Frau Lindner verlassen die Schule.

- Die Umrüstung auf ein Blockkraftheizwerk beginnt zu den Sommerferien.

- Unser zweiter Hausmeister geht in den Ruhestand.

2013/14

- Unsere Schule wird 60 Jahre alt - wir haben ein aktuelles Luftbild der Schule.

- In den Sommerferien wurde das Blockkraftheizwerk gebaut. Jetzt läuft es.

- Es gibt eine erweiterte Mittagsbetreuung in der Grundschule bis 16.00 Uhr

- Das soziale Projekt der Ethikschüler 7.-9. Klasse war erfolgreich(Besuch in Altenheimen).

- Die Kreuzkirche war zur Weihnachtsfeier voll besetzt, das anschließende Zusammensein war gut besucht.

- Deutschförderung in der Grundschule wird durch den Jugendintegrationsdienst geleistet.

- Ein Wasserspender im Eingangsbereich soll den Durst löschen.

- Die Schule wurde im Januar evaluiert, im Februar ist Berichtseröffnung.

- Die Cateringfirma verkaufte in der großen Pause alle ihre Produkte.

- Im Januar und Februar laufen Projekte: 5. Klasse Aua(gegen Gewalt) / 7. Klassen Lotsenausbildung/

                                                                        8b Erste Hilfe-Ausbildung / 9. Klassen benotete Projekte /   

                                                                        7. Klassen Firmenvorstellungen / 8. Klassen Vortrag Vandalismus

- Die externe Evaluation ist erfolgreich verlaufen.

- Die Klassen 2a und 3b machten den Juniorhelfer (Erste Hilfe).

- Die Firmenvortragsreihe in den 7. Klassen  wird fortgesetzt.

- Die Klasse 7b erkundete Pflegeberufe am Klinikum.

- Vier neue Herde modernisieren unsere Küche.

- Frau Grzenia und die 7b gestalteten dafür ein leckeres englisches Frühstück.

- Herr Wagner beschaffte neun gebrauchte PC´s von der Uni Bayreuth.

- Von der Stadt bekamen wir gebrauchte Pc´s für einen kompletten Inforaum.

- Der Getränkeautomat für Warmgetränke ist verschwunden.

- Die 8b hatte den zweiten kostenlosen Flyer fertig (Nachfolger der Jahreschronik).

- Wir waren bei den Wettkämpfen Grundschulschwimmen und Grundschulfußball erfolgreich.

- Das Projekt „Theater spielen“ in Wunsiedel machte der 7b riesigen Spaß.

- Die Werkstatttage der 7. Klassen brachten neue Erkenntnisse.

- In der Grundschule wurden der Musiktag und die Autorenlesung abgehalten.

- Der Schullandheimaufenthalt der 5a und 6b war cool. Herr Wagner drehte ein Video für die Bildstellen.

- Die Klassenfahrt der 8a nach Wirsberg zeigte, wie schön unsere Heimat ist.

- Im Juni und Juli absolvierten die 8. Klasse verschiedene Praktika zur Berufsfindung.

- Im Juli erschien die Jubiläumsausgabe „60 Jahre Max-Hundt-Schule“.

- Der Grundschulwettbewerb „Bühne frei“ zeigte viele und originelle Talente.

- Im Juli fanden viele weitere Aktionen statt: Avalon 4. Klassen / Leichtathletikwettkampf GS / Fußballturnier MS/ Tagesfahrten Nürnberg, Geißelwind

- Der dritte Flyer wurde verteilt, die neue 9b wird im nächsten Jahr weitermachen.

 

2014/15

- Jeden Montag stellt sich den 7. Klassen eine Kulmbacher Firma vor.

- Die Sportgeräte der Schule wurden überprüft.

- Die Klasse 9a war für 5 Tage in Italien, die Klasse 9b für 6 Tage in England.

- Seit Oktober hat unsere Schule eine Übergangsklasse für Kriegsflüchtlinge und Asylbewerber.

- Im November machten die ersten Mittelschulklassen ihr Betriebspraktikum.

- Das Fußballturnier der 5.-9. Klasse wurde durch die Geldpreise der Sparkasse Kulmbach-Kronach attraktiv.

- Der Nikolaus besuchte nicht nur die Grundschulklassen.

- Bei den Übungsprojekten der Neuntklässler gab es leckeres Essen.

- Die neunten Klassen machten ihr letztes Betriebspraktikum.

- In Teuschnitz erfuhr die  8a viel über Berufe und ihre persönlichen Fähigkeiten.

- Am 9. Februar endete die Lotsenausbildung der 7. Klässler mit der Prüfung.

- Schüler vom CVG und der Edelmann-Schule besuchten unsere DaZ-Schüler.

- Die DaZ-Schüler schreiben regelmäßig Tests und erhielten ihr erstes „Zeugnis“.

- Am 12. Februar wurde der Mäx-News-Flyer kostenlos verteilt.

- Bei der Schulolympiade belegten wir den vierten Platz.

- Die Skifreizeit war toll und es gab keine ernsthaften Verletzungen.

- Unsere Grundschulfußballmannschaft war super.

- Beim Schwimmwettkampf der Grundschule waren wir sehr erfolgreich.

- Die Schulmannschaft belegte den 6. Platz beim Vonbrunn-Pokal.

- Die SMV fuhr mit Herrn Wagner nach München in den Bayerischen Landtag.

- Die achten Klassen erlebten lebendigen Geschichtsunterricht im KZ Flossenbürg.

- Italien war das Ziel der Klassenfahrt der DaZ-Schüler.

- Sowohl die 3. Als auch 4. Klassen verbrachten unvergessliche Tage im Schullandheim.

- Als Belohnung fuhren die Schülerlotsen nach Palm Beach.

- Die DLRG schulte die 3. und 4. Klassen im Verhalten beim Baden.

- Avalon fand in den ersten und zweiten Klassen statt.

- Ein Jugendkontaktbeamter schulte die höheren Klassen im Umgang mit dem Internet.

- Wieder zeigten Schüler ihr Können bei der Veranstaltung „Bühne frei“.

- Die achten Klassen wurden über Drogen aufgeklärt.

- Auch die Mittelschule suchte ihre Talente bei „Die MHS sucht das Supertalent“

 

2015/16

- Für die Daz-Schüler wurden 2 Klassen eingerichtet

   (7Ü = neue Asylbewerber / 9Ü = Asylbewerber, die einen Schulabschluss machen sollen)

- Die Verkehrssicherheit begann: Bustraining 1. Klassen / Jugendverkehrsschule 4. Klassen.

- Die 1. Klässler erhielten Lesetüten und Trinkflaschen der Kulmbacher Banken.

- Bis Dezember stellen sich Kulmbacher Firmen bei den 7. Klässlern vor.

- Die Schaukästen wurden mit Sicherheitsfolie überklebt.

- Die Berufsmesse in Nürnberg war für die 8.- und 9. Klässler sehr beeindruckend.

- Anfang Dezember wurden in das Musikzimmer neue Fenster eingebaut.

- Das Musikzimmer wird für den DaZ-Unterricht genutzt.

- Die 3. und 4. Klassen fuhren nach Hof ins Theater.

- Die Klassen 1/2 besuchten ein Theaterstück in der Alten Spinnerei.

- In den 8. Klassen fand ein Projekt zur Drogenprävention statt.

- Das Fußballturnier der Mittelschule war fair und sportlich.

- Ein großer Nikolaus besuchte die kleinen Grundschüler.

- Eine Stunde Besinnlichkeit brachte die Weihnachtsfeier der Grundschule.

- Mit einheimischen Essen feierten die Daz-Schüler die Weihnachtszeit.

- Für die 7b wurde ein Entspannungstraining abgehalten.

- Die Klasse 6b übt sich in der Kunst des Schwarzen Theaters.

- Die Siebtklässler machten die Lotsenprüfung im Januar.

- Die Infoveranstaltung offene Ganztagsgrundschule fand Interessierte.

- Die Infoveranstaltung Avalon wurde von rund 50 Grundschuleltern besucht.

- Mit Hilfe eigener Schüler war der Schnuppertag für die Neuen 2016/17 beeindruckend.

- Der Flyer (Schulaktionen) erschien nach den Skiferien.

- Bei der Veranstaltung der SMV in Neuenmarkt gewannen die Schüler gegen die Lehrer.

- Am 17. März fand von 10.00-13.00 ein Aktionstag der Mittelschule statt.

- Die Viertklässler wurden von der Verkehrsakademie über den toten Winkel geschult.

- Unsere Fußballschulmannschaft der MS belegte wegen Verletzungsproblemen einen hinteren Tabellenplatz.

- Die 9Ü-Schüler lernten in einer Praktikumswoche Berufe kennen.

- Der Girls- und Boysday wurde von über 50 Schülern genutzt.

- Eine tolle Klassenfahrt erlebten Schüler der 9b und 9a mit Frau Grzenia und Herrn Seyfferth.

- Die vierten und fünften Klassen besuchten zum Welttag des Buches die Buchhandlung Friedrich.

- Die achten Klassen fuhren zu den Praktikumstagen nach Bayreuth.

- Beim Schwimmwettkampf waren unsere Grundschüler sehr erfolgreich.

- In den Pfingstferien wurde der Server neu installiert.

- Frau Jersch belegte mit der Grundschulfußballmannschaft den 5. Platz auf Landkreisebene.

- Drucker und Kopierer der Schule wurden ausgetauscht.

- An den Bundesjugendspielen nahmen alle Klassen teil.

- „Bühne frei für dein Talent“ und „Wir suchen den Superstar“ waren Highlights.

- Der Flyer (Jahresereignisse,…) wird aus Kostengründen nur noch im Schulhaus zu sehen sein.

- Der Quali ist vorüber.

- Die Klasse Ü9 (Daz-Schüler) machten den theorieentlasteten Mittelschulabschluss (erstmals an der Schule).

 

2016/17

- Die Daz-Schüler werden in die Klassen integriert.

- Bussicherheitstraining und Feueralarm funktionierten reibungslos.

- Die ersten Pflichtteste sind gelaufen (6. Klasse Deutsch und Mathematik)

- Das herrliche Herbstwetter macht Unterrichtsgänge möglich (4a,4b,7a,9a, 7b, 6a, 6b)

- Vor Weihnachten sollte die EDV-Technik aufgerüstet werden(4 Beamer, 1 Dokumentenkamera, Gebraucht-PC)

- Die Lehrgänge für den neuen Lehrplan der Mittelschule laufen an.

- Die Achtklässler wurden durch eine Potentialanalyse auf ihre Berufswünsche hin geschult.

- Das Projekt AUA fand in der 5b statt.

- Die Schulverwaltung wird auf das neue Programm ASV umgestellt, es gibt Anlaufprobleme.

- Die siebten Klassen schnuppern im Praktikum „Berufsweltluft“.

- Der Infobabend AVALON fand regen Zuspruch.

- Die Klasse 8b startete am 10.11. ihr Donnerstagspraktikum.

- Herr Hühnlein leitete die Weihnachtspäckchenaktion erfolgreich.

- Der Nikolaus überraschte die Grundschuler mit originellen Geschenken.

- Die Drogenprävention in den 8. Klassen machte manche nachdenklich.

- Ein Theaterstück als Drogenprävention beeindruckte die Neuntklässler.

- Der Nikolaus war da und brachte praktische Geschenke mit.

- Der Nürnberger Christkindlesmarkt beeindruckte die siebten Klassen.

- Die Klasse 5a hatte vier Tage das Aua-Projekt mit Herrn Doppel.

- Die Daz-Schüler der achten Klassen lernten im bfz viele Berufe kennen.

- Das Praktikum der 9a erreichte bei einigen Schülern ein Umdenken.

- Die Sozialgruppe überraschte die Grundschüler mit Plätzchen und Kinderpunsch.

- In einer vollen Turnhalle begeisterten die Grundschüler die Zuschauer.

- Eltern der Grundschüler verkauften selbst gemachte Plätzchen und Bastelsachen, der Gewinn kommt der Schule zugute.

- Das Eischaos am letzten Schultag wurde erfolgreich überstanden.

- Die Ergebnisse der benoteten Projekte Soz und Te können sich sehen lassen.

- Frau Mamia und Herr Gremer verstärken unser Schulteam besonders im DaZ-Bereich.

- In den achten und neunten Klassen laufen verschiedenste Projekte zur Berufsorientierung.

- Herr Stößlein und Herr Seyfferth genießen seit dem 17. Februar ihren wohlverdienten Ruhestand.

- Das Projket Schmexperten läuft in den Klassen 5b und 6b.

- Die Kinowoche fand in der Grundschule große Begeisterung.

- Dieses Jahr werden 28 Berufsschüler am Quali teilnehmen.

- Die DaZ-Schüler schreiben erstmals einen Leistungstest als Qualivoraussetzung.

- Am 30. April nahmen Grundschüler am Weltkulturerbelauf in Bamberg erfolgreich teil.

- Im Mai war die 9a auf Klassenfahrt in Berlin.

- Die Berufsvorbereitung der 7. und 8. Klassen fand in Kulmbach, bzw. Bayreuth statt.

- Ab 08. Mai begann für die Neuntklässler der Quali in Form der Projektprüfungen.

- 29 DaZ-Schüler aus der Berufsschule und der FOS nahmen am Quali teil.

- Die 1. Und 2. Klassen fuhren nach Trebgast in das Theater.

- Die 1. Klassen besuchten das Projekt Wasser.

- Rektorin Frau Koblofsky verabschiedete sich.

 

2017/18

- Frau Buchdrucker ist die neue Rektorin der Schule.

- Herr Stöcker erneuert das Netzwerk der ganzen Schule.

- Beim allgemeinen Wandertag entdeckten die Schüler die Kulmbacher Umgebung oft neu.

- Die Berufsfindung startete Ende Oktober für die achten und neunten Klassen mit dem ersten Praktikum.

- Seit 05.10. macht die Klasse 8b das ganzjährige Donnerstagspraktikum.

- Die neue Schulleiterin informiert alle Eltern mit einem sechsseitigen Brief.

- Die Deutschförderung für die DaZ-Schüler leiten Frau Mamia(Syrisch) und Frau Ganizhada ( Afghanisch) .

- Für die achten Klassen stellen sich einheimische Firmen im Unterricht vor.

- Im Dezember findet das AUA-Projekt der 5. Klassen statt.

- Am 17.11. endete die Weihnachtspaketaktion mit einer riesigen Resonanz.

 

                                        Zurück zur Homepage